Nach über 100 Jahren: Verschollenes erstes U-Boot Australiens gefunden

  21 Dezember 2017    Gelesen: 423
Nach über 100 Jahren: Verschollenes erstes U-Boot Australiens gefunden
Wrackteile des ersten australischen U-Boots sind 103 Jahre nach dessen Verschwinden entdeckt worden, wie am Donnerstag das Verteidigungsministerium des Landes mitteilte.
„Das älteste Marine-Geheimnis Australiens ist mit der Entdeckung von Wrackteilen des ersten australischen U-Bootes HMAS AE1 vor der Küste der Duke-of-York-Inseln gelüftet, die zum Bestand von Papua-Neuguinea gehören“, heißt es in der Mitteilung der Militärbehörde.

In der Vergangenheit habe es schon zwölf erfolglose Suchaktionen gegeben, hieß es. Den Angaben zufolge war das U-Boot "AE1" einen Monat nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs (1914-1918) mit 35 Besatzungsmitgliedern verschwunden. Es war Teil einer Mission zur Eroberung deutscher Kolonien in Papua-Neuguinea und im Südpazifik. Dem australischen Verteidigungsministeriums zufolge soll nun ermittelt werden, warum das U-Boot unterging. Der Fundort soll als Kriegsgrab erhalten werden. Seine genaue Lage werde aber geheimgehalten, um das U-Boot vor Plünderern zu schützen.


Tags: