Uno nennt Durchschnittsdauer bewaffneter Konflikte der Neuzeit

  21 Dezember 2017    Gelesen: 635
Uno nennt Durchschnittsdauer bewaffneter Konflikte der Neuzeit
Der Generalsekretär der Uno, António Guterres, hat die durchschnittliche Dauer von bewaffneten Konflikten in der heutigen Welt genannt.
„Die Anzahl der bewaffneten Konflikte hat im globalen Maßstab abgenommen, doch im Nahen Osten und in Gebieten Afrikas sind neue entstanden. Die Konflikte sind immer schwerer zu regeln. Sie dauern länger – im Durchschnitt mehr als 20 Jahre“, wird Guterres von den Medien zitiert.

Zuvor hatte Guterres vom Kampf gegen die Immunschwächekrankheit Aids gesprochen und hervorgehoben, dass mehr als 30 Millionen HIV-Infizierte zum Jahr 2030 Zugang zu einer Behandlung haben werden.

Am 19. September hatte der UN-Generalsekretär die Notwendigkeit betont, den Terrorismus aktiver zu bekämpfen.

sputniknews.com

Tags: