Vizepräsident der Europäischen Kommission wird Aserbaidschan besuchen

  11 Januar 2018    Gelesen: 657
Vizepräsident der Europäischen Kommission wird  Aserbaidschan besuchen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission für Energieunion, Maros Sefcovic, wird Aserbaidschan besuchen, erfuhr AzVision von der Europäischen Kommission.

Er wird an der bevorstehenden Sitzung des Konsultationsrates für den Südgaskorridor teilnehmen, die am 15. Februar in Baku stattfinden wird.

Zuvor hatte der Vertreter des US-Außenministeriums Trend mitgeteilt, dass der Sondergesandte und Koordinator für internationale Energieangelegenheiten, Sue Saarnio, an der Veranstaltung teilnehmen werde.

Der Südliche Gaskorridor ist eines der vorrangigen Energieprojekte für die EU. Es sieht den Transport von Gas aus der kaspischen Region in die europäischen Länder durch Georgien und die Türkei vor.

In der Anfangsphase wird das Gas, das im Rahmen der Stufe 2 der Entwicklung des aserbaidschanischen Schah-Deniz-Feldes gefördert wird, als Hauptquelle für die Projekte des südlichen Gaskorridors angesehen. Andere Quellen können sich zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls mit diesem Projekt verbinden.

Im Rahmen der zweiten Stufe der Entwicklung von Shah Deniz wird das Gas durch den Ausbau der Südkaukasus-Pipeline und den Bau der transanatolischen Erdgaspipeline und der Trans-Adria-Pipeline in die Türkei und die europäischen Märkte exportiert.

Tags: