Spaniens Außenminister offenbart größte Gefahr für Europa

  21 September 2018    Gelesen: 380
Spaniens Außenminister offenbart größte Gefahr für Europa

Spaniens Außenminister Josep Borrell hat am Freitag in seiner Rede an der New York University die größte Bedrohung für die Europäische Union genannt. Es handelt sich ihm zufolge um die Schwächung der globalen Multilateralität wegen der von US-Präsident Donald Trump betriebenen Politik.

„Das ist die größte Gefahr für uns“, sagte er.

Wie Borrell weiter betonte, müsse die EU einen Schritt vorwärts unternehmen und den Prozess zur Wiederherstellung der Vielseitigkeit unterstützen.

„Wir wollen in einer multilateralen Welt agieren“, so der Minister.  

Deswegen müsse man das tun, was nötig sei, um eine Welt zu schaffen, wo es eine gewisse Ordnung geben werde. 

Als Beispiel soll Borrell die Entscheidung von Trump angeführt haben, aus dem globalen Klima-Abkommen sowie aus dem Iran-Deal auszusteigen, den die Sechsergruppe der internationalen Vermittler (Russland, die USA, Großbritannien, China, Frankreich und Deutschland) im Jahr 2015 erzielt hatte.  

Dabei erinnerte der spanische Minister daran, dass die Differenzen zwischen den USA und der EU noch unter dem früheren US-Präsidenten Barack Obama begonnen hätten.


Tags: