Vor der EU-Vertretung in Eriwan findet eine Protestaktion statt

  22 April 2024    Gelesen: 478
  Vor der EU-Vertretung in Eriwan findet eine Protestaktion statt

In Eriwan, der Hauptstadt Armeniens, veranstaltet eine Gruppe von Demonstranten eine Aktion vor der Vertretung der Europäischen Union (EU). Sie fordern, dass europäische Diplomaten auf die politische Verfolgung von Oppositionsaktivisten und Bloggern achten, die wegen Rowdytums verhaftet wurden, darunter die Autoren des Imnemimi-Podcasts, Narek Samsonyan und Vazgen Sagatelian.

AzVision berichtet unter Berufung auf armenische Massenmedien, dass Anwalt Arsen Babayan während der Protestaktion Journalisten davon erzählt habe.

Ihm zufolge höre die aktuelle Regierung nur auf die Meinungen der Europäer: „Die EU sollte nicht die Augen davor verschließen, was passiert.“

Der Anwalt wies darauf hin, dass die EU in der Vergangenheit immer wieder politische Stellungnahmen zu verschiedenen Themen abgegeben habe: „Heute muss die EU erneut reagieren und Demonstranten versammeln, um ausländischen Diplomaten zu zeigen, was in Armenien passiert.“

Es sei darauf hingewiesen, dass die Blogger der Opposition Ende März verhaftet wurden, nachdem sie in einem Podcast beleidigende Äußerungen gegen den armenischen Premierminister Nikol Paschinjan gemacht hatten.


Tags:


Newsticker