500 weitere Polizisten in Katastrophengebiete entsandt

  12 Januar 2019    Gelesen: 556
500 weitere Polizisten in Katastrophengebiete entsandt

Wegen der andauernden Schneefälle entsendet die bayerische Landesregierung 500 weitere Bereitschaftspolizisten in die Katastrophengebiete.

Dies kündigte Ministerpräsident Söder bei einem Besuch in Bad Tölz an. Damit sind nach seinen Angaben dann insgesamt rund 5.000 Kräfte im Einsatz. Sie sollen vor allem dabei helfen, Dächer vom Schnee zu räumen und damit eine Einsturzgefahr zu vermeiden. 

Derzeit gilt für fünf bayerische Landkreise der Katastrophenfall. Während der Bahnverkehr in vielen Regionen durch die Schneemassen noch erheblich behindert wird, läuft der Straßenverkehr inzwischen wieder weitgehend ungehindert.


Tags: