„Mascha und der Bär“ schafft es ins Guinness-Buch der Rekorde

  18 Januar 2019    Gelesen: 565
„Mascha und der Bär“ schafft es ins Guinness-Buch der Rekorde

Die Serie „Mascha plus Kascha“ (zu dt. – Mascha und der Brei) aus dem Zeichentrickfilm „Mascha und der Bär“ ist laut dem Unternehmen „Animakkord“ in das Guinness-Buch der Weltrekorde aufgenommen worden - als eines der am meisten angeschauten Videos auf YouTube.

„Die Episode ‚Mascha plus Kascha‘ ist in das Guinness-Buch der Weltrekorde aufgenommen und einer der am häufigsten angeklickten Zeichentrickfilme bzw. Animationsvideos auf YouTube geworden. Heute hat diese Episode global bereits mehr als 3,3 Milliarden Likes gesammelt“, zitieren Medien die Mitteilung des Unternehmens.

Nach Angaben des „Animakkords“ ist die Episode das einzige Animationsvideo in der Welt geworden, das es auf die Top-5-Liste der am meisten angeschauten Contents auf YouTube während dessen Existenz geschafft hat.

Die Zeichentrickfilmserie „Mascha und der Bär“ läuft seit dem Jahr 2009. Heute ist sie in 36 Sprachen in mehr als 100 Ländern der Welt übersetzt worden.

Im November hatte die britische Zeitung „The Times“ einen Artikel veröffentlicht, in dem westliche Kritiker zum Thema der „Kreml-Propaganda“ räsonieren, die angeblich in dem russischen Zeichentrickfilm präsent sein soll.

Die offizielle Vertreterin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, bemerkte diesbezüglich, dass man sich, wenn Mascha aus dem russischen Zeichentrickfilm das moderne Russland symbolisieren soll, auch darüber Gedanken machen müsse, was Tom aus dem US-amerikanischen Zeichentrickfilm „Tom and Jerry“ symbolisiere.

Der Co-Produzent des Zeichentrickfilms, Dmitri Loweiko, hatte mitgeteilt, dass sich die britischen User dem Zeichentrickfilm „Mascha und der Bär“ zur Seite gestellt hätten.

sputniknews


Tags: