Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev empfängt CEO von Formel-1

  05 Februar 2019    Gelesen: 658
 Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev empfängt CEO von Formel-1

Der Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev hat am Dienstag, dem 5. Februar den Formel-1-Geschäftsführer, Chase Carey, zum Gespräch empfangen, gibt AZERTAC bekannt.

Chase Carey zeigte sich bei dem Gespräch zufrieden mit seinem nächsten Besuch in Aserbaidschan und sagte, dass die Analyse der im Rahmen der Formel- 1 ausgetragenen 21 Rennen zeigt, das auf dem Baku City Circuit stattgefundenen Rennen sei das beste sei.

Das Staatsoberhaupt äußerte sich zufrieden über das hohe Niveau des Formel-1-Rennens in Baku. Präsident Ilham Aliyev hob hervor, dass die ausländischen Touristen im vergangenen Jahr in Aserbaidschan mehr als zwei Milliarden Dollar ausgegeben haben. Der Staatschef machte darauf aufmerksam, dass die Austragung der Formel-1-Rennen in Baku einen wesentlichen Beitrag zum Strom von Touristen in unser Land leistet. Der Staatschef wies darauf hin, dass alle diese große Möglichkeiten für die Entwicklung des klein- und mittelständischen Unternehmertums in Aserbaidschan schafft und mehr Menschen auf der Welt Informationen über Aserbaidschan erhalten. So ist die Austragung von Formel-1-Rennen in unserem Land sowohl im Hinblick auf die Präsentation Aserbaidschans in der Welt, als auch in wirtschaftlicher Hinsicht von großer Bedeutung.

Bei dem Treffen wurde die Bedeutung der in Baku stattfindenden 3. internationalen Konferenz unter dem Titel "Vorteile der Austragung von Großveranstaltungen im Land" angesprochen. Die Seiten tauschten sich über die Perspektiven der Zusammenarbeit aus.


Tags: