Präsidentschaftswahl verschoben

  16 Februar 2019    Gelesen: 609
Präsidentschaftswahl verschoben

Die eigentlich für heute geplanten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Nigeria sind auf den 23. Februar verschoben worden.

Es sei nicht möglich, freie, faire und glaubwürdige Wahlen zu garantieren, sagte der Präsident der Wahlkommission,Yakubu, nach einer Krisensitzung. Zahlreiche Gemeinden seien nicht mit den nötigen Unterlagen versorgt worden. Mehr als 84 Millionen Nigerianer sind stimmberechtigt. Beobachter erwarten ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Amtsinhaber Buhari und seinem aussichtsreichsten Herausforderer Abubakar. Insgesamt bewerben sich mehr als 70 Kandidaten um das Amt des Staatschefs.


Tags: