Polizei ermittelt gegen Smollett wegen Falschaussage

  21 Februar 2019    Gelesen: 541
Polizei ermittelt gegen Smollett wegen Falschaussage

Gegen den US-Schauspieler und Sänger Jussie Smollett ist ein Verfahren wegen Falschaussagen bei der Polizei eingeleitet worden.

Der 36-Jährige Star der TV-Serie „Empire“ soll eine homophobe und rassistische Attacke gegen sich inszeniert haben. Seine Berichte über den Angriff hatten Ende Januar für Empörung gesorgt.

Smollett hatte angegeben, er sei nachts in Chicago auf offener Straße von zwei Maskierten rassistisch und schwulenfeindlich beleidigt, geschlagen und mit Bleichmittel überschüttet worden. Außerdem sollen die Angreifer einen Strick um seinen Hals gelegt und geschrien haben, Chicago sei „MAGA-Land“ – in Anspielung auf den Wahlkampfslogan von US-Präsident Donald Trump, „Make America Great Again“.

Die Polizei leitete zunächst Ermittlungen ein, zweifelte aber nach der Befragung zweier Verdächtiger an der Darstellung des Schauspielers. Die beiden Brüder gaben Medienberichten zufolge an, für eine Inszenierung angeheuert worden zu sein. 

Smollett soll jetzt festgenommen werden. Ihm droht eine Haftstrafe. Er weist die Behauptungen der Brüder zurück und hält an seiner Darstellung fest.


Tags: