Radfahrer protestieren mit einem „die-in“

  11 Juli 2019    Gelesen: 196
Radfahrer protestieren mit einem „die-in“

In New York haben sich hunderte Radfahrerinnen und Radfahrer tot gestellt, um für mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr zu protestieren.

Wie der britische Guardian berichtet, folgten die Teilnehmenden dem Aufruf einer lokalen Radfahrerbewegung, nachdem drei radfahrende Personen binnen einer Woche im Straßenverkehr ums Leben gekommen waren. Die Demonstrierenden legten sich für fünf Minuten mit ihren Fahrrädern in den Washington Square Park. Manche hielten Schilder mit Aufschriften in die Höhe. Den Angaben zufolge sind in diesem Jahr bereits 15 Menschen auf Fahrrädern in New York verunglückt. Im gesamten vergangenen Jahr waren es zehn.

 

Deutschlandfunk


Tags: