Europa ist die Ukraine leid – Estlands Präsidentin

  19 September 2019    Gelesen: 500
Europa ist die Ukraine leid – Estlands Präsidentin

In einem Interview für die Online-Zeitung „Jewropejskaja Prawda“ hat die estnische Präsidentin Kersti Kaljulaid darüber geklagt, dass Europa von der Ukraine müde ist. Denn das Land befolge nicht den Rat der EU.

Dies verlautbarte die Staatschefin nach der Bemerkung eines Journalisten, dass in Europa wegen der Ukraine eine Erschöpfung zu vernehmen sei. Kaljulaid pflichtete dem Reporter bei und betonte, Tallinn würde Kiew weiterhin unterstützen, sehe aber nach wie vor keine Verbesserungen.

„Wir geben schon seit vielen Jahren dieselben Empfehlungen und sehen nicht, dass in der Ukraine weniger Korruption herrscht, die Wirtschaft weniger von Oligarchen kontrolliert wird und so weiter.“

Laut Kaljulaid verstehen die Bürger ihres Landes, dass ein Teil der EU-Mitgliedstaaten trotz allem „ gegen die Interessen von Kiew vorgehen wird, um Wirtschaftsbeziehungen mit Russland aufrechtzuerhalten“. Das werde auch gelten, wenn die Ukraine den Kampf gegen die Korruption gewinnt.

Auf die Frage, ob die EU in diesem Jahr die Sanktionen gegen Russland aufheben oder deutlich lockeren würde, meinte Kaljulaid, dies werde vermutlich „nicht passieren“.

Die Ukraine muss jetzt zeigen, dass das Wachstum des Landes besser voranschreiten wird.

sputniknews


Tags: