Entscheidung über dauerhaften Waffenstillstand für Libyen erwartet

  14 Januar 2020    Gelesen: 669
 Entscheidung über dauerhaften Waffenstillstand für Libyen erwartet

Bei den Moskauer Gesprächen über einen dauerhaften Waffenstillstand in Libyen wird heute eine Entscheidung erwartet.

Wie der russische Außenminister Lawrow gestern abend bekanntgab, erbat sich der abtrünnige libysche General und Milizenführer Haftar Bedenkzeit bis heute früh, ob er ein vorbereitetes Abkommen unterzeichnet. Sein Kontrahent, der von den Vereinten Nationen anerkannte libysche Ministerpräsident Sarradsch, unterschrieb den Waffenstillstands-Vertrag demnach bereits gestern. An den Konsultationen nahm auch der türkische Außenminister Cavusoglu teil. Eine vorläufige Waffenruhe war unter Vermittlung Russlands und der Türkei bereits in der Nacht zum Sonntag in Kraft getreten.

Der türkische Präsident Erdogan will nach Angaben seines Büros am kommenden Sonntag zu einer Friedenskonferenz für Libyen nach Berlin reisen, an der auch der russische Präsident Putin und Italiens Regierungschef Conte teilnehmen wollen. Von Seiten der Bundesregierung gab es dafür keine endgültige Bestätigung. Ihr Sprecher Seibert sagte in Berlin lediglich, es gebe Planungen für eine Konferenz am Sonntag.

deutschlandfunk


Tags: