Ex Mossad-Chef : "Die Vereinigten Staaten sind bereit, mit großer Kraft zu handeln und sollten nicht bekämpft werden" - EXKLUSIV

  14 Januar 2020    Gelesen: 1539
  Ex Mossad-Chef :  "Die Vereinigten Staaten sind bereit, mit großer Kraft zu handeln und sollten nicht bekämpft werden" -  EXKLUSIV

Ein exklusives Interview mit dem ehemaligen Mossad-Direktor des israelischen Außengeheimdienstes, Generalmajor Dani Yatom.

- Herr Yatom, warum hat US-Präsident Donald Trump die Ermordung des iranischen Generals Kassem Suleimani angeordnet und dies öffentlich zugegeben?

  • - Ich glaube, dass Präsident Trumps Entscheidung, den iranischen General Suleymani zu liquidieren, von der Tatsache beeinflusst wurde, dass dieser hinter einem Raketenangriff auf die US-Botschaft im Irak stand, bei dem ein US-Bürger getötet wurde. Suleimani versuchte, die Kontrolle über die US-Botschaft in Bagdad zu übernehmen. Darüber hinaus war Suleimani der Architekt des iranischen Einflusses im Nahen Osten, terrorisierte und führte Irans Versuche an, andere Länder zu erobern. Nach offiziellen US-Informationen plante Suleimani große Angriffe auf mehrere US-Botschaften, und seine Beseitigung wurde durchgeführt, um diese Angriffe zu verhindern.

- Glauben Sie nicht, dass eine solche Politik der Trump-Administration zu einem noch größeren Chaos führen kann, zu neuen bewaffneten Konflikten im Nahen Osten?

  • Im Krieg gegen den Terror ist kein einziger Terrorist in Sicherheit, und wir müssen sowohl Junior- als auch Senior-Beamte strafrechtlich verfolgen. Wenn wir den Terrorismus nicht auf irgendeine Weise bekämpfen, wird uns dieses Übel überholen, wodurch terroristische Handlungen in unseren Gemeinden stattfinden werden.

- Ihrer Meinung nach, sollte man vor dem Hintergrund einer wachsenden iranisch-amerikanischen Konfrontation mit einer Zunahme der US-Militärpräsenz in der Region rechnen?

  • - Nach der Liquidation von Suleimani hätte der Iran reagieren sollen, tat es aber nicht entschlossen. Die Liquidation von Suleimani stellte die US-Eindämmung wieder her und machte den Gegnern klar, dass die Vereinigten Staaten bereit waren, mit großer Gewalt zu handeln und nicht bekämpft werden sollten. Ich denke, der Iran wird versuchen, sich durch weitere Aktionen zu rächen, aber Washington und Teheran sind nicht an einem großen Krieg interessiert, und daher wird der Konflikt verschwinden.


Interview geführt von Seymur Mammadov                                                                                      

Elnur Huseynov


Tags: