Dauerfeuer-Test: Legendäre Sowjet-Maschinenpistole lässt sich nicht vernichten – Video

  12 Februar 2020    Gelesen: 466
Dauerfeuer-Test: Legendäre Sowjet-Maschinenpistole lässt sich nicht vernichten – Video

Militärexperten des russischen Rüstungskonzerns Kalaschnikow haben eine sowjetische Maschinenpistole PPSch bei Dauerfeuer ans Limit gebracht und gezeigt, wie robust die Waffe tatsächlich ist. Der Test wurde auf Video erfasst.

Aus einer 78 Jahre alten PPSch wurden vor der Kamera insgesamt 913 Patronen abgefeuert. Mit diesem Test wollte der Kalaschnikow-Experte Georgi Gubitsch die Belastbarkeit der Waffe bei Dauerfeuer überprüfen.

Wie die Aufnahmen zeigen, konnte der Tester alle Geschosse aus der Maschinenpistole ohne Aussetzer abfeuern.

Die erste PPSch wurde von Georgi Schpagin 1940 entwickelt, gebaut und getestet. Die Waffe ist für Einzel- sowie Dauerfeuer geeignet.

Im gleichen Jahr wurde die legendäre Maschinenpistole in der Roten Armee eingeführt. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs wurden laut dem Portal „Kalashnikov Media“ mehr als sechs Millionen Exemplare gefertigt.

Nach dem Krieg wurde die Waffe unter Lizenz auch in Ungarn, China, Rumänien, Vietnam und Nordkorea gebaut.

Die Lebensdauer der PPSch wird mit 30.000 Schuss angegeben. Aber auch danach soll die Waffe eine vernünftige Präzision und Zuverlässigkeit aufweisen.

sputniknews


Tags: