Merkel und Macron vermitteln zwischen Serbien und dem Kosovo

  10 Juli 2020    Gelesen: 387
  Merkel und Macron vermitteln zwischen Serbien und dem Kosovo

Bundeskanzlerin Merkel und der französische Präsident Macron versuchen, im Konflikt zwischen Serbien und dem Kosovo zu vermitteln.

An der Videokonferenz mit dem neuen kosovarischen Regierungschef Hoti und dem serbischen Präsidenten Vucic nimmt auch der EU-Außenbeauftragte Borrell teil. Es sind die ersten direkten Gespräche zwischen Belgrad und Pristina seit mehr als anderthalb Jahren.

Das Kosovo hatte sich 1999 von Serbien abgespalten und 2008 für unabhängig erklärt. Belgrad erkennt die Souveränität des Landes bis heute nicht an. Die EU macht dies aber zur Bedingung für einen Beitritt.

deutschlandfunk


Tags: