Nordirischer Friedensnobelpreisträger mit 83 Jahren gestorben

  03 Auqust 2020    Gelesen: 561
Nordirischer Friedensnobelpreisträger mit 83 Jahren gestorben

Der nordirische Friedensnobelpreisträger John Hume ist tot.

Er wurde 83 Jahre alt. Hume war Mitbegründer und Vorsitzender der „Social Democratic und Labour Party“, die sich für eine gewaltlose Wiedervereinigung Irlands einsetzt. 1998 war Hume gemeinsam mit David Trimble für seine Bemühungen um eine friedliche Lösung des Nordirlands-Konflikts mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden. Von 1983 bis 2005 saß er für seinen Wahlkreis Foyle im britischen Unterhaus.

deutschlanfunk


Tags: