Erklärung des russischen Außenministeriums zum Tod von Artur

  24 Oktober 2020    Gelesen: 403
 Erklärung des russischen Außenministeriums zum Tod von Artur

Mayakov Artur Vasilievich, ein russischer Staatsbürger, geboren 2007, starb heute in einem Krankenhaus, das beim Raketenangriff in Gandscha am 17. Oktober verletzt wurde. Das russische Außenministerium veröffentlichte auf seiner offiziellen Facebook-Seite einen Beitrag zu diesem Vorfall, berichtet AzVision.az.

Laut Azvision.az teilte das Außenministerium mit, dass die russische Botschaft von Aserbaidschan über den Tod des 2007 geborenen russischen Staatsbürgers Artur Mayakov informiert wurde, der bei einem Raketenangriff am 17. Oktober verletzt wurde.

Es wurde festgestellt, dass die Botschaft in ständigem Kontakt mit den Exekutivbehörden von Gadscha und den Angehörigen des Verstorbenen steht und ihnen die notwendige Unterstützung bietet.

Mayakov wurde am 24. Oktober in Gandscha, Aserbaidschan begraben. An der Zeremonie nahmen die stellvertretende Leiterin der russischen Gemeinde Gandscha I.V. Kalaschnikowa und Pater Bartholomäus, Pastor der Alexander-Newski-Kirche in Gandscha teil.

 


Tags: