Diskussion über Ausnahmen an Feiertagen

  26 November 2020    Gelesen: 120
Diskussion über Ausnahmen an Feiertagen

Nach den Corona-Beschlüssen von Bund und Ländern wird weiter über die Ausnahmeregelungen an den Feiertagen diskutiert.

Bremens Bürgermeister Bovenschulte verteidigte den gestern gefundenen Kompromiss. Man habe geschaut, was lebensnah sei und was sich kontrollieren lasse, sagte der SPD-Politiker im Deutschlandfunk. Andernfalls wäre es schon verboten gewesen, wenn man an den Feiertagen Eltern und Schwiegereltern gemeinsam einladen würde. Die Politik sende aber gleichzeitig die Botschaft aus, dass Feiern nur im engsten Kreis stattfinden sollten, betonte Bovenschulte.

Der SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, er halte es für riskant, dass die Beschränkungen an Weihnachten und Silvester wieder etwas gelockert würden. Schärfere Regeln für diese Zeit würden aber möglicherweise von der Bevölkerung nicht akzeptiert.

Ärztevertreter mahnten, an Silvester auf große Feiern zu verzichten. Größere Zusammenkünfte in geschlossenen Räumen seien vor allem dann Treiber von Infektionen, wenn Alkohol im Spiel sei, sagte die Vorsitzende des Marburger Bundes, Johna.


Tags: