Bundesregierung befürchtet Störaktionen während Impfkampagne

  24 Januar 2021    Gelesen: 123
Bundesregierung befürchtet Störaktionen während Impfkampagne

Die Bundesregierung befürchtet offenbar erhebliche Störaktionen während der laufenden Corona-Impfkampagne. Die Zeitungen der Funke-Mediengruppe zitieren aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Darin heißt es, die Gefahr von Cyberangriffen müsse als hoch eingestuft werden.

Als potenzielle Ziele für Spionage und Sabotage durch fremde Nachrichtendienste nennt das Ministerium Einrichtungen zur Impfstoffforschung, -produktion oder -zulassung. Schon jetzt habe es mehrere mutmaßliche Ausforschungsversuche bei deutschen Impfstoffherstellern gegeben. Die Regierung warnt dem Bericht zufolge auch vor möglichen Aktionen von Verschwörungsideologen.


Tags: