Berliner Magic-Mushroom-Startup plant Milliarden-Börsengang

  03 März 2021    Gelesen: 242
  Berliner Magic-Mushroom-Startup plant Milliarden-Börsengang

Das Berliner Biotech-Start-up Atai Life Sciences strebt nach einer weiteren Kapitalspritze Insidern zufolge schnell an die Börse. Bei der für Mai geplanten Emission könnte das erst 2018 gegründete Unternehmen mit einem mittleren einstelligen Milliardenbetrag bewertet werden, sagten zwei mit den Plänen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Bei der jüngsten Finanzierungsrunde zeichneten die Investoren den Insidern zufolge neue Anteile zu einer Bewertung von zwei Milliarden Dollar. Der auf den Gesundheits- und Technologiesektor fokussierte Investor Woodline Partners kam den Angaben zufolge zusätzlich an Bord.

Erst im Herbst hatte Atai, die sich der Behandlung von psychischen Krankheiten wie Depressionen oder Angstzuständen mit psychedelischen Wirkstoffen auf Basis von Pilzen ("Magic Mushrooms") verschrieben hat, 125 Millionen Dollar erhalten. Mit dem frischen Geld will die Firma Medikamente und Technologien entwickeln. Atai-Chef und -Mitgründer Florian Brand sagte, es gehe um wirksamere Behandlungen von psychischen Krankheiten.

n-tv


Tags: