Die Situation an der Front ist angespannt

  15 März 2016    Gelesen: 1118
Die Situation an der Front ist angespannt
Die bewaffneten armenischen Einheiten haben den Waffenstillstand an verschiedenen Richtungen der Front während des Tages insgesamt 110-mal verletzt. Das bestätigte der Pressedienst des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums.
Der Gegner habe Positionen der Aserbaidschanischen Armee aus verschiedenen Stellungen erneut beschossen.

Angesichts der operativen Situation haben die aserbaidschanischen Einheiten auf die feindlichen Feuerneste, Stellungen und Schützengräben 110-mal Feuerschläge versetzt, hieß es in der Mitteilung.

Tags: