Impfzentrum für New Yorker Theaterbranche eröffnet

  13 April 2021    Gelesen: 267
Impfzentrum für New Yorker Theaterbranche eröffnet

Ein eigenes Impfzentrum am New Yorker Broadway soll der dortigen Theater- und Musicalszene aus der Corona-Pandemie helfen.

Bürgermeister Bill de Blasio eröffnete das Zentrum zusammen mit Komponisten und Texter Lin-Manuel Miranda. Wie die Branchenseite „Boradwayworld“ berichtet, hat es eine Kapazität von rund 1.500 Impfungen pro Tag und beschäftigt rund 80 bis 100 zuvor Arbeitslose aus der Showbranche. Das Angebot solle vor allem bei Theater-Gewerkschaften und Hilfsorganisationen beworben werden und bevorzugt Menschen aus der Kreativbranche impfen.

Seit 12. März 2020 sind die Theater am Broadway geschlossen. De Blasio erklärte vergangene Woche, dass möglicherweise im September 2021 erste Shows zurückkehren könnten. Die rund 40 Häuser für Musicals und Theaterstücke sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für New York. Sie haben 2019 Tickets für rund 1,8 Milliarden Dollar (aktuell 1,48 Milliarden Euro) verkauft.


Tags: