Afghanistan ist für Top-Terroristen als Unterschlupf?

  13 September 2021    Gelesen: 422
  Afghanistan ist für Top-Terroristen als Unterschlupf?

Ein Sprecher der Taliban* hat bestritten, dass die afghanischen Machthaber dem Al-Qaida-Anführer Ayman al-Zawahiri in Afghanistan Unterschlupf gewähren. Ein ranghoher US-Geheimdienstexperte hatte dies am vergangenen Sonntag behauptet.

Berichte, wonach der Al-Qaida**-Anführer Zawahiri sich unter dem Schutz der Taliban in Afghanistan aufhalte, seien unwahr, erklärte der Taliban-Sprecher Mohammad Naim gegenüber Journalisten. Die Berichte seien „eine Lüge“ und hätten „mit der Wahrheit gar nichts zu tun“.

Der US-Geheimdienstexperte Michael Morell, CIA-Direkter unter Ex-US-Präsident Obama in den Jahren 2011 bis 2013, hatte am Sonntag gegenüber dem TV-Sender CBS erklärt, die US-Nachrichtendienste gingen davon aus, dass der Top-Terrorist sich in Afghanistan aufhalte: „Wir glauben dies, was bedeutet, dass die Taliban Zawahiri gegenwärtig beherbergen. Die Taliban beherbergen gegenwärtig die Al-Qaida.“ Einzelheiten dazu nannte der ehemalige CIA-Direktor nicht.

Zu Lebzeiten Osama bin Ladens galt Ayman al-Zawahiri jahrzehntelang als der zweite Kopf der Al-Qaida. Nach dem Tod bin Ladens wurde er zum Anführer der radikalen Islamisten. Seit November letzten Jahres kursieren Gerüchte über seinen Tod. Solide Belege dafür haben westliche Geheimdienste bisher allerdings nicht vorgelegt.

Ende letzter Woche tauchte Zawahiri nach Medienberichten in einem Video anlässlich der Angriffe auf die New Yorker Zwillingstürme vor 20 Jahren auf. US-Nachrichtendienste erklärten, das Video müsse nicht notwendigerweise aktuell sein, sondern könne zu einembeliebigen Zeitpunkt ab Februar 2020 entstanden sein.

Die Taliban haben mehrfach versichert, weder der Al-Qaida noch anderen Terrorgruppen in Afghanistan Unterschlupf gewähren zu wollen. Diese Zusage ist im Abkommen festgehalten, das die USA mit den Taliban im Februar dieses Jahres in Doha geschlossen und das den Abzug der US-geführten Nato-Truppen aus Afghanistan besiegelt hatte.

*Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Belarus) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.

**Terrorvereinigung, in Deutschland und Russland verboten.

snanews


Tags: