Putin ernannte einen armenischen Vertreter zur OVKS

  22 September 2021    Gelesen: 434
  Putin ernannte einen armenischen Vertreter zur OVKS

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Sondergesandten des Außenministeriums, Michael Agasandyan, zum ständigen Vertreter seines Landes bei der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) ernannt.

Der russische Präsident habe das Dekret heute unterzeichnet, berichtet AzVision unter Berufung auf "RIA Novosti".

In einem anderen Dekret entließ Putin den Sondergesandten des Außenministeriums, Andrei Schvedov.

2015 wurde Mikael Agasandyan zum stellvertretenden Direktor der Abteilung für internationale Organisationen des russischen Außenministeriums ernannt. Er betreute die Aktivitäten des UN-Sicherheitsrates, die Lage im Nahen Osten und Nordafrika, die Sanktionspolitik und die Beziehungen auf dem Balkan. Zuvor arbeitete er bei der Ständigen Vertretung Russlands bei den Vereinten Nationen.


Tags: