Schuscha richtet internationale wissenschaftlich-praktische Konferenz aus

  25 Mai 2022    Gelesen: 404
  Schuscha richtet internationale wissenschaftlich-praktische Konferenz aus

Die internationale wissenschaftlich-praktische Konferenz „Kulturökonomie: Entwicklungsimpulse aus Schuscha“ wird vom 18. bis 19. September 2022 in der Stadt Schuscha, der Kulturhauptstadt Aserbaidschans, stattfinden, teilte das Organisationskomitee mit.

Gastgeber der Veranstaltung sind die Sondervertretung des Präsidenten der Republik Aserbaidschan in Schuscha, die Ministerien für Wirtschaft und Kultur der Republik Aserbaidschan, die ADA-Universität und das Wirtschaftsinstitut der Nationalen Akademie der Wissenschaften Aserbaidschans.

Auf der Konferenz werden Berichte zu den Themen „Aufbau einer neuen Wirtschaft und Entwicklung des Kultursektors in Karabach“, „Bildung einer Kreativwirtschaft in Schuscha“ vorgelegt.

Teilnehmer, die vom Organisationskomitee auf der Grundlage der eingereichten Berichte ausgewählt werden, werden eingeladen.

Berichte mit 15.000 bis 20.000 Zeichen müssen in elektronischer Form in aserbaidschanischer, türkischer, russischer oder englischer Sprache eingereicht werden.

Vorname, Patronym und Nachname des Autors (der Autoren) müssen vollständig offengelegt werden. Anzugeben sind der wissenschaftliche Grad des Verfassers (der Verfasser), der wissenschaftliche Name, der Name der Einrichtung, an der er/sie arbeitet oder studiert, E-Mail-Adresse, Kontaktnummer. Eine Zusammenfassung von maximal 1.000 Zeichen ist beizufügen.

Folgende Struktur des Berichts wird empfohlen: Analyse und Bewertung, Schlussfolgerungen und Referenzen.

Berichte müssen bis zum 18. August 2022 beim Exekutivsekretär des Organisationskomitees, Doktor der Wirtschaftswissenschaften, R. Sabir ([email protected]) eingereicht werden.


Tags:


Newsticker