Armenier aus dem Nahen Osten wurden illegal in Latschin angesiedelt

  09 Auqust 2022    Gelesen: 395
  Armenier aus dem Nahen Osten wurden illegal in Latschin angesiedelt

Nach der Besetzung Latschins wurde die illegale Siedlung durch Umsiedlung von Armeniern aus dem Nahen Osten durchgeführt, twitterte der Assistent des Präsidenten der Republik Aserbaidschan, Leiter der Abteilung für außenpolitische Angelegenheiten der Präsidialverwaltung Hikmet Hadschiyev, berichtet AzVision.az.

Er bezog sich auf einen Artikel von Robert Seely für The Times aus dem Jahr 1992, der das Niederbrennen und Plündern des Dorfes Zabukh in Latschin durch armenische Truppen erwähnt.


Tags:


Newsticker