Bewaffnung Armeniens: Indien wird Raketen, Munition exportieren - ANALYSE

  30 September 2022    Gelesen: 271
    Bewaffnung Armeniens:   Indien wird Raketen, Munition exportieren -   ANALYSE

Indien hat einen bedeutenden Exportauftrag für Raketen und Munition nach Armenien unterzeichnet, da die asiatische Nation in einen anhaltenden Grenzkonflikt mit dem Nachbarn Aserbaidschan verwickelt ist. Der Weg von Regierung zu Regierung wurde genutzt, um Anfang dieses Monats eine Reihe von Verträgen über die Lieferung von Waffen und Munition an Armenien zu unterzeichnen.

Obwohl der Wert der Verträge nicht bekannt gegeben wurde, wird geschätzt, dass Waffen im Wert von über 2.000 Rs crore in den kommenden Monaten an das Land geliefert werden.

Indien unternimmt erhebliche Anstrengungen, um die Waffenexporte durch politische Reformen zu steigern und die Regierung aktiv dabei zu unterstützen, Aufträge aus dem Ausland zu erhalten.

Quellen sagten ET, dass der Auftrag den allerersten Export der einheimischen mehrläufigen Pinaka-Raketenwerfer beinhaltet, die bereits bei der indischen Armee im Einsatz sind. Die mächtige Waffe wurde von der Verteidigungsforschung and Entwicklungsorganisation (DRDO) entworfen und wird von privaten Unternehmen in Indien hergestellt.

Die Armee hat kürzlich sechs weitere Pinaka-Regimenter bestellt und testet auch Langstreckenraketen.

Indien wird Armenien im Rahmen des Bündelabkommens auch Panzerabwehrraketen sowie eine Reihe von Munition liefern. Es ist nicht das erste Mal, dass Waffensysteme nach Armenien exportiert werden. Im Jahr 2020 schlug Indien Konkurrenten aus der Region, um vier Swathi-Radare für geschätzte Rs 350 crore an die Nation zu liefern.

Diese Radargeräte wurden nach den Spezifikationen der indischen Armee entwickelt und werden verwendet, um ankommende Artilleriegeschosse, Mörser und Raketen zu verfolgen und feindliche Werfer und Stellungen genau zu lokalisieren. Die Radargeräte wurden sowohl an den Grenzen Pakistans als auch Chinas erfolgreich eingesetzt.

Indien hat gezielte Anstrengungen unternommen, um die Rüstungsexporte zu steigern, mit dem Ziel, bis 2025 Ausrüstung im Wert von Rs 35.000 crore ins Ausland zu verkaufen. Letztes Jahr beliefen sich die jährlichen Exporte von Verteidigungsprodukten auf nahezu Rs 13.000 crores, hauptsächlich aus dem privaten Sektor.


Tags:


Newsticker