Auf Initiative Aserbaidschans wurde die Seidenraupenzucht in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen

  01 Dezember 2022    Gelesen: 431
  Auf Initiative Aserbaidschans wurde die Seidenraupenzucht in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen

Die traditionelle Seidenproduktion für die Seidenraupenzucht und Weberei wurde in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen.

AzVision berichtet mit Verweis auf den Pressedienst der Organisation, dass die Nominierung auf der 17. Sitzung des Zwischenstaatlichen Ausschusses der UNESCO zum Schutz des immateriellen Kulturerbes angenommen wurde.

Der Antrag wurde von Aserbaidschan, Afghanistan, Iran, Tadschikistan, der Türkei, Turkmenistan und Usbekistan gestellt.


Tags:


Newsticker