Wer blockiert wen?!

  26 Juli 2023    Gelesen: 1229
 Wer blockiert wen?!

In den letzten Tagen hat der Aufruhr der Armenier rund um die „Blockade“ Karabachs seinen Höhepunkt erreicht. Die Tatsache, dass Aserbaidschan einen Zollposten an der Grenze zu Armenien eingerichtet hat, bedeutet jedoch nicht, dass Karabach unter Blockade steht. Es gibt noch andere Möglichkeiten, die die in Karabach lebenden Armenier nutzen können.

Als Präsident Ilham Aliyev auf dem Global Media Forum in Schuscha darüber sprach, fragte er, warum Lebensmittel aus einem anderen Land nach Karabach, dem Territorium Aserbaidschans, gebracht werden sollten:

- Schließlich haben Sie gesagt: „Karabach ist Aserbaidschan“. Ist es so? Sind alle einverstanden? Alle sind einverstanden. Sagt irgendjemand, dass das nicht der Fall ist? Nö. Warum sollte die Ware dann aus einem anderen Land eingeführt werden? Es macht keinen Sinn.

Ilham Aliyev erklärte auch, dass die sogenannte „Führung“ in Chankendi, anstatt diese Geste zu akzeptieren, Betonplatten auf der Aghdam-Asgaran-Straße gelegt habe. „Wer blockiert wen?“ fragte der Präsident völlig zu Recht.

Nach Angaben des Staatsoberhauptes hängt jetzt alles davon ab, ob die armenischen Bewohner Karabachs diese Fehler, die Junta, die sie als Geiseln genommen und wie Sklaven ausgebeutet hat, loswerden können.


Tags:


Newsticker