Verteidigungsministerium: Armenien versucht, seine bewaffneten Provokationen durch die Verbreitung von Desinformation zu verbergen

  25 Februar 2024    Gelesen: 370
    Verteidigungsministerium:   Armenien versucht, seine bewaffneten Provokationen durch die Verbreitung von Desinformation zu verbergen

Das Verteidigungsministerium der Republik Aserbaidschan gab offiziell bekannt, dass Einheiten der armenischen Streitkräfte von den Stellungen in Richtung der Siedlung Yuhari Schorzha im Bezirk Basarketschar auf die Stellungen der aserbaidschanischen Armee schossen,  teilte das Verteidigungsministerium mit.

„Durch entsprechende Überwachungsmaßnahmen wurde genau festgestellt, dass das Feuer vom Posten der armenischen Streitkräfte an den angegebenen Koordinaten (40°05'04“ N; 45°52'28“ E) eröffnet wurde.

Um die begangene bewaffnete Provokation zu verschleiern, verbreitete das armenische Verteidigungsministerium später die Information, dass das Feuer angeblich von Einheiten der aserbaidschanischen Armee eröffnet worden sei, und erwähnte die Koordinaten der Positionen unserer Einheiten, um diese Desinformation glaubwürdig erscheinen zu lassen.

„Wir erklären, dass die Einheiten der aserbaidschanischen Armee das Feuer aus der genannten Richtung nicht eröffnet haben und um eine nachhaltige Stabilität an der bedingten Grenze zu gewährleisten, wurden keine Vergeltungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Provokation der Gegenseite ergriffen“, sagte das Ministerium.


Tags:


Newsticker