Erdogan und Orban diskutierten bilaterale Beziehungen und regionale Fragen

  10 Juli 2024    Gelesen: 489
  Erdogan und Orban diskutierten bilaterale Beziehungen und regionale Fragen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan traf sich im Rahmen des NATO-Gipfels in Washington, USA, mit dem ungarischen Premierminister Viktor Orban.

Dies gab laut AzVision die Kommunikationsabteilung der Präsidialverwaltung der Türkei bekannt.

Es wurde festgestellt, dass die Staats- und Regierungschefs die bilateralen Beziehungen zwischen den Ländern, den EU-Beitritt der Türkei sowie regionale und globale Probleme erörterten.

Während des Treffens sagte Präsident Erdogan, dass die türkische Seite ihre Friedensbemühungen zur Beendigung des russisch-ukrainischen Krieges und der israelischen Angriffe auf den Gazastreifen fortsetze.

Es wurde betont, wie wichtig es sei, die Bemühungen der internationalen Gemeinschaft zur Schaffung von Frieden in diesen Regionen zu verstärken.

Der türkische Staatschef wies auch darauf hin, dass Ankara hofft, die Intensivierung des Beitritts der Türkei zur Europäischen Union und die Entwicklung der Beziehungen zur EU während der ungarischen Ratspräsidentschaft zu unterstützen.


Tags:


Newsticker