Aserbaidschan legt besonderen Wert auf die Entwicklung der Beziehungen mit arabischen Staaten

  02 November 2016    Gelesen: 663
Aserbaidschan legt besonderen Wert auf die Entwicklung der Beziehungen mit arabischen Staaten
Der aserbaidschanische Außenminister, Elmar Mammadyarov, ist bei seinem offiziellen Besuch in Ägypten mit Premierminister dieses Landes, Scherif Ismail, zusammengetroffen.
Laut der Auskunft des Pressedienstes des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC fand beim Gespräch ein ausführlicher Meinungsaustausch über die Möglichkeiten für den weiteren Ausbau der Aserbaidschan-Ägypten Beziehungen in politischen, wirtschaftlichen, humanitären, Energie-, Verkehrs-, Bildungs-und Kulturbereichen statt.

Es wurde festgestellt, dass sich die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern im nächsten Jahr zum fünfundzwanzigsten Male jährt. Darüber hinaus ist für Ende November des laufenden Jahres ein Treffen der gemeinsame Regierungskommission anberaumt ist. Die Seiten zeigten sich zuversichtlich, dass diese Sitzung zur Entwicklung der Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen beitragen wird.

Die Seiten erörterten beim Gespräch Fragen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Ägypten und äußerten sich lobend über die seit 6 Jahren zwischen dem aserbaidschanischen Ölkonzern SOCAR und der ägyptischen Gesellschaft EGPC aufgenommene erfolgreiche Zusammenarbeit im Energiebereich.

Minister Mammadyarov sagte beim Gespräch, dass Aserbaidschan großen Wert auf die Entwicklung der bilateralen Beziehungen mit allen arabischen Ländern, darunter Ägypten legt.

E. Mammadov informierte den Premierminister von Ägypten über die aktuelle Lage an der Kontaktlinie im Konflikt um Berg-Karabach und schätzte die Unterstützung Ägyptens für die territoriale Integrität und Souveränität Aserbaidschans, die Position dieses Landes zur Beilegung des Konfliktes auf dem Verhandlungsweg und auf der Grundlage der Resolutionen des UN-Sicherheitsrates hoch ein.

Die Seiten diskutierten zugleich über die Expansion der Zusammenarbeit auf den Gebieten Tourismus, Pharmazeutik, Informations- und Kommunikationstechnologien, Textilien und Landwirtschaft und andere Fragen.

Quelle : azertac.az

Tags: