Schach-Kandidatenturnier: Schachrijar Mamedjarow macht ein weiteres Remis

  16 März 2018    Gelesen: 1272
Schach-Kandidatenturnier: Schachrijar Mamedjarow macht ein weiteres Remis

In der vierten Partie des Schach-Kandidatenturniers in Berlin hat der aserbaidschanische Großmeister, die aktuelle Nummer zwei der Welt Schachrijar Mamedjarow ein weiteres Remis gemacht, gibt AZERTAC bekannt.

Schachrijar Mamedjarow besiegte in seiner ersten Partie den Russen Sergej Karjakin. Die Entscheidung für Mamedjarow mit den schwarzen Figuren fiel nach 71 Zügen. In der zweiten Partie traf Schachrijar Mamedjarow auf Levon Aronian (Armenien). Die Partie ging remis aus. In der dritten Partie trat der aserbaidschanische Schachspieler gegen Fabiano Caruana (USA) an. Auch in dieser Partie begnügte er sich mit Remis. In der vierten Partei traf er auf Wesley So (USA). Unser Schachspieler machte nach 30 Zügen Remis.

Nach den Ergebnissen der vier Partien hat Schachrijar Mamedjarow 2,5 Punkte auf seinem Konto und teilt mit Wladimir Kramnik (Russland) die zweiten und dritten Plätze.

Fabiano Caruana (USA) führt mit 3 Punkten die Tabelle des Turnier an. Levon Aronian (Armenien), Ding Liren (China) und Alexander Grischuk (Russland) haben 2 Punkte auf ihrem Konto und landen auf den Plätzen 4-6. Sergej Karjakin (Russland/Verlierer des letzten WM-Kampfes und Wesley So landen mit 2 Punkten auf dem Platz 7-8.


Tags: