„Vergeltungswaffe“: In britischem Wald Nazi-„Flügelbombe“ entdeckt

  07 November 2018    Gelesen: 203
„Vergeltungswaffe“: In britischem Wald Nazi-„Flügelbombe“ entdeckt

Britische Archäologen haben in der Grafschaft Kent im Südosten Englands die Reste einer deutschen Bombe vom Typ V1 entdeckt, die im Jahre 1944 nicht weit von London in den Wald gefallen war. Darüber berichtet das Portal Live Science.

Das Ziel der Bombe war Forschern zufolge London, aber sie krachte 1944 in einen Wald. Die „fliegende Bombe“, und zwar mehrere Metallteile davon, wurden demnach in der Nähe von Ashford gefunden. Laut dem Portal wurde diese abgeschossen: Am Ende des Krieges sollen die britischen Piloten im Abschuss solcher Bomben erfahren gewesen sein, viele dieser Bomben seien auch mittels der Flakartillerie zerstört worden.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass die entdeckte Bombe am 6. August 1944 vom polnischen Piloten, Sergeant Józef Donoci, abgeschossen worden sei. Er soll ein amerikanisches Jagdflugzeug des Typs P-51 Mustang geflogen haben.

​Der Ausgrabungsleiter Colin Welch teilte mit, dass im Zeitraum von 1944 bis 1945 knapp 10.000 V1-Bomben vom von Deutschland kontrollierten Holland aus gegen den Südosten Englands abgefeuert worden seien. Viele von diesen „Buzz“-Bomben (wegen des charakteristischen knatternden Geräusches) erreichten demnach ihre Ziele, wobei sie mehr als 6000 Zivilisten in Großbritannien töteten. Auch zahlreiche Gebäude seien dadurch zerstört worden.

Die V1-Bomben gelten Medienberichten zufolge als Vorgänger der modernen Marschflugkörper. Sie wurden laut den Portalangaben mithilfe einer speziellen Rampe gestartet und hatten eine Geschwindigkeit von bis zu 640 Stundenkilometern. Jede Bombe verfügte über ein mit Druckluft angetriebenes Leitsystem und konnten ihre Ziele aus einer Distanz von bis zu 240 Kilometern treffen.

Die V1-Bombe („Vergeltungswaffe 1“) hatte unterschiedliche Namen: Fieseler Fi 103, „Flügelbombe“, doodlebug und buzz bomb. Sie wurde in der NS-Propaganda als eine der „Wunderwaffen“ des Zweiten Weltkrieges bezeichnet.

sputniknews


Tags: