Türkei und Aserbaidschan produzieren Eisenbahnwaggons

  06 Dezember 2018    Gelesen: 1264
Türkei und Aserbaidschan produzieren Eisenbahnwaggons

Die Türkei und Aserbaidschan werden die Waggons  für die Eisenbahnstrecke Baku-Tblissi-Kars produzieren. Der Minister für Verkehr und Infrastruktur, Mehmet Cahit Turhan hat gesagt, dass dafür eine gemeinsame Produktionsstätte entstehen wird.

Der Minister kam in Baku mit dem Vorsitzenden der staatlichen Bahngesellschaft von Aserbaidschan, Cavid Gurbanov zusammen. Nach dem Treffen trat der Minister vor die Presse. Dabei sagte Turhan, dass sie mit Gurbanov darüber gesprochen haben, wie diese Eisenbahnstrecke besser betrieben werden kann. In diese Strecke habe man große Investitionen getätigt. Sie hätten darüber gesprochen, über diese Strecke nicht nur die Frachten von Aserbaidschan, Georgien und der Türkei, sondern auch die von allen Nachbarländern zu transportieren, sagte Turhan und fügte folgendes hinzu: „Die Türkei und Aserbaidschan werden eine gemeinsame Produktionsstätte gründen und die auf dieser Strecke einzusetzenden Waggons herstellen. Die Projektarbeiten sind fast zu Ende. Die Grundstücke für diese Produktionsstätte sind auch erkundet worden. Wir werden sofort die Fabrik bauen und mit der Produktion beginnen. Turhan erinnerte daran, dass auf dieser Strecke derzeit nur Frachten transportiert werden. Mit der Personenbeförderung werde man in den kommenden Jahren beginnen.


Tags: