Simbabwe - Regierung stellt Internet ab

  16 Januar 2019    Gelesen: 524
  Simbabwe  - Regierung stellt Internet ab

In Simbabwe dauern die Proteste gegen die Verdopplung der Benzinpreise an.

Wie Nachrichtenagenturen berichten, wird der Aufruf zu einem Generalstreik weitgehend befolgt. Die Straßen in der Hauptstadt Harare waren menschenleer. Viele Geschäfte blieben geschlossen. Das Telekommunikations-Unternehmen Exonet teilte unterdessen mit, es sei von der Regierung gezwungen worden, den Internet-Dienst einzustellen. Bei Ausschreitungen zwischen Polizei und Demonstranten wurden bislang mindestens fünf Menschen getötet. Es gab zahlreiche Festnahmen.


Tags: