Demonstrationen gehen weiter

  13 April 2019    Gelesen: 460
Demonstrationen gehen weiter

Nach dem Wechsel an der Spitze der Militärregierung im Sudan hat ein wichtiges Oppositionsbündnis weitere Demonstrationen angekündigt. An der Sitzblockade vor der Zentrale der Streitkräfte in der Hauptstadt Khartum werde so lange festgehalten, bis die Macht komplett an eine zivile Übergangsregierung übertragen worden sei, erklärte das gewerkschaftsnahe Bündnis SPA.

Gestern abend hatte der Präsident des militärischen Übergangsrates, Ibn Auf, nach nur einem Tag seinen Rücktritt erklärt. Sein Nachfolger solle General Burhan werden, der aufgrund seiner Erfahrung in der Lage sei, die Sicherheit im Sudan zu gewährleisten, erklärte er. Der langjährige Machthaber im Sudan, Baschir, war am Donnerstag vom Militär abgesetzt und festgenommen worden. Die Armee hatte danach angekündigt, für zwei Jahre an der Macht bleiben zu wollen und danach Wahlen abzuhalten.


Tags: