Vier Länder nehmen Migranten vom Rettungsschiff auf

  13 April 2019    Gelesen: 436
Vier Länder nehmen Migranten vom Rettungsschiff auf

Für die 64 Migranten an Bord des Rettungsschiffes „Alan Kurdi“ ist eine Lösung gefunden worden.

Wie die maltesische Regierung mitteilte, werden sie von Deutschland, Frankreich, Portugal und Luxemburg aufgenommen. Sie würden zunächst von maltesischen Schiffen übernommen und in einen Hafen gebracht. Die „Alan Kurdi“ dürfe aber nicht in maltesische Häfen einlaufen. Das von der deutschen Hilfsorganisation „Sea Eye“ betriebene Schiff hatte die Migranten im März aus dem Mittelmeer gerettet. Italien und Malta weigerten sich, das private Rettungsschiff anlegen zu lassen.


Tags: