Maas besucht Verletzte auf Madeira

  19 April 2019    Gelesen: 543
Maas besucht Verletzte auf Madeira

Bundesaußenminister Maas hat sich auf Madeira mit Überlebenden des schweren Busunglücks getroffen.

Er besuchte dazu das Krankenhaus in Funchal, in dem noch 17 Verletzte behandelt werden. 29 Menschen waren ums Leben gekommen, als ein Reisebus mit Deutschen an Bord von der Fahrbahn abkam und einen Hang hinunterstürzte. Maas legte an der Unglücksstelle einen Kranz nieder und dankte den Hilfskräften. Außerdem traf er den portugiesischen Außenminister Santos Silva. Portugal hat wegen des Unfalls eine dreitägige Staatstrauer angeordnet.

Die genaue Unglücksursache ist noch nicht bekannt; möglicherweise haben die Bremsen versagt.


Tags: