Britischer Botschafter tritt zurück

  10 Juli 2019    Gelesen: 197
Britischer Botschafter tritt zurück

Der britische Botschafter in den USA, Darroch, tritt zurück.

Er begründete den Schritt mit der Kritik der US-Regierung. Diese mache es ihm unmöglich, sein Amt weiter auszuüben. Die Regierung in Washington hatte zuvor erklärt, sie werde nicht länger mit dem britischen Diplomaten verkehren. Trump bezeichnete Darroch unter anderem als sehr dumm.

Der Diplomat hatte die Regierung von US-Präsident Trump in vertraulichen Berichten unter anderem als unfähig bezeichnet. Diese Berichte waren an die Öffentlichkeit gelangt, was zu einem Streit zwischen London und Washington geführt hatte. Die britische Premierministerin May bedauerte den Schritt des Botschafters und würdigte seine langjährige Tätigkeit für Großbritannien.

 

Deutschlandfunk


Tags: