SPD darf Sarrazin ausschließen

  11 Juli 2019    Gelesen: 398
SPD darf Sarrazin ausschließen

In Berlin hat eine Schiedskommission der SPD entschieden, dass der frühere Finanzsenator Sarrazin aus der Partei ausgeschlossen werden kann.

Das teilte Generalsekretär Klingbeil mit. Er begrüße die Entscheidung, erklärte Klingbeil. Rassistische Gedanken hätten in der SPD keinen Platz. Gegen den Beschluss der Kommission im Parteibezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist noch Einspruch möglich. In dem Verfahren ging es um islamkritische und muslimfeindliche Äußerungen Sarrazins. Es ist bereits der dritte Versuch der Sozialdemokraten, Sarrazin aus der Partei auszuschließen.

Der heute 74-Jährige war bis 2009 Finanzsenator in der Hauptstadt.

 

Deutschlandfunk


Tags: