Lieferung von S-400-Komponenten in die Türkei: Russisches Verteidigungsamt veröffentlicht Video

  15 Juli 2019    Gelesen: 436
  Lieferung von S-400-Komponenten in die Türkei: Russisches Verteidigungsamt veröffentlicht Video

Das russische Verteidigungsministerium hat am Sonntag ein Video veröffentlicht, das den Verlauf der Lieferung einer weiteren Partie von Teilen eines russischen Fla-Raketenkomplexes S-400 an die Türkei zeigt.

Auf der Aufnahme ist zu sehen, wie S-400-Komponenten in ein Frachtflugzeug verladen werden. Dann nimmt die Maschine Kurs auf die Türkei. Nach der Landung werden die Teile des Fla-Raketenkomplexes ausgeladen.

Das türkische Verteidigungsministerium hatte am Freitag den Beginn der Lieferungen von S-400-Systemen an das Land angekündigt. Später bestätigte die für militärtechnische Zusammenarbeit zuständige russische Behörde FSWTS diese Informationen.

Inzwischen teilte die Türkei mit, ein fünftes, sechstes und siebtes Frachtflugzeug hätte am Sonntag weitere Teile des russischen Raketensystems S-400 ins Land gebracht.

Russische S-400 für Ankara
Die Entscheidung der Türkei, Raketenabwehrsysteme S-400 aus russischer Produktion zu kaufen, hat die Beziehungen zwischen Ankara und Washington stark belastet. Das Pentagon hat das türkisch-russische Abkommen als direkte Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA wahrgenommen.

Anfang des Monats drohte der damalige amtierende US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan in einem Brief an die Regierung in Ankara mit einem Zurückfahren der militärischen Zusammenarbeit. Außerdem würden keine weiteren Piloten zur Ausbildung an F-35-Kampfjets zugelassen. Auch hatten die USA die Lieferung von Ausrüstung für die F-35 gestoppt.

Die Türkei ignorierte jedoch alle Drohungen. Zuvor erläuterte Recep Tayyip Erdogan, warum das Land russische S-400-Komplexe benötige. „Wir werden dieses System einsetzen, falls wir attackiert werden. Aus diesem Grund investierten wir so viel darin“, so der türkische Präsident.

sputniknews


Tags: