Sicherheitsrisiko für USA? Top-Demokrat Schumer warnt vor russischer „FaceApp“

  18 Juli 2019    Gelesen: 438
  Sicherheitsrisiko für USA? Top-Demokrat Schumer warnt vor russischer „FaceApp“

Der Fraktionschef der Demokraten im US-Senat Chuck Schumer will die aktuell gehypte russische Foto-App „FaceApp“ vom FBI und der US-Handelskommission (FTC) untersuchen lassen. Denn die Applikation könnte eine Bedrohung für die Sicherheit seines Landes darstellen, argumentiert der Politiker.

Die „FaceApp” verwende künstliche Intelligenz, um die Fotos der Benutzer so zu ändern, dass sie jünger oder älter wirken oder gar ein anderes Geschlecht haben. Die User, die die App benutzen wollen, müssen aber dem in Sankt Petersburg ansässigen Unternehmen „uneingeschränkten und bedingungslosen Zugriff auf ihre persönlichen Fotos und Daten gewähren“, heißt es in einem am Mittwoch (Ortszeit) auf Twitter veröffentlichten Brief.

Die in Russland entwickelte App könne aufgrund dessen eine Gefahr für die nationale Sicherheit der USA und Millionen ihrer Bürger darstellen, befürchtet Schumer.

Das FBI sollte die Tatsache unter die Lupe nehmen und herausfinden, wie sensible Informationen der amerikanischen „FaceApp”-User „in die Hände der russischen Regierung und ihr nahestehender Organisationen” gelangen können.

Außerdem ersuchte er die US-Handelskommission FTC um Prüfung „entsprechender Garantien, dass die persönlichen Daten der Amerikaner nicht kompromittiert“ würden.

Die „FaceApp“ ist schon seit einigen Jahren bekannt und momentan besonders beliebt. Zu dem Hype um die Applikation haben zuletzt bearbeitete Fotos vieler Prominente erheblich beigetragen.

sputniknews


Tags: