SPD hofft auf zehn Milliarden Euro jährlich

  23 Auqust 2019    Gelesen: 566
SPD hofft auf zehn Milliarden Euro jährlich

Der kommissarische SPD-Chef Schäfer-Gümbel hat ein Konzept für eine Vermögenssteuer erarbeitet, die dem Staat jährlich zehn Milliarden Euro einbringen soll.

Vor allem Multimillionäre und Milliardäre sollten einen größeren Beitrag für die nötigen Investitionen etwa in Wohnen und Klimaschutz leisten, sagte Schäfer-Gümbel der „Rheinischen Post“. Die SPD orientiere sich dabei am Schweizer Modell und strebe Freibeträge an. Angedacht sei eine Vermögenssteuer von einem Prozent, ergänzte Schäfer-Gümbel. Er will dem Bericht zufolge sein Konzept an diesem Montag ins SPD-Präsidium einbringen. Im Dezember soll es demnach der Parteitag beschließen.

Die Abgabe ist seit Jahren Teil des SPD-Grundsatzprogramms. Das Bundesverfassungsgericht hat für die Steuer aber hohe Hürden aufgestellt.

 

Deutschlandfunk


Tags: