Was ist da passiert? McGregor nimmt Stellung zu Whiskey-Story im Pub

  23 Auqust 2019    Gelesen: 409
  Was ist da passiert? McGregor nimmt Stellung zu Whiskey-Story im Pub

Der irische MMA-Kämpfer Conor McGregor hat sich zu dem Vorfall in einem Pub in Dublin geäußert, bei dem der Fighter einem älteren Mann ins Gesicht schlug.

„Es spielt keine Rolle“, was genau in jenem Pub passiert sei. „Ich war im Unrecht“, sagte McGregor in einem vom TV-Sender ESPN veröffentlichten Interview. „Dieser Mann wollte eine gute Zeit im Pub verbringen, ohne den Tag auf diese Weise zu beenden“, sagte er weiter. Der Kämpfer teilte unter anderem mit, dass er versucht habe, die Sache zu bereinigen.

„Ich hätte früher hierherkommen und die Verantwortung dafür übernehmen müssen“, gab McGregor zu.

Ferner sagte er: „Ich bin es den Menschen schuldig, die mich unterstützt haben; ich bin es meiner Mutter schuldig, meinem Vater, meiner Familie, den Menschen, die mir den Kampfsport beigebracht haben. Das ist nicht der, der ich bin. Das ist nicht der Grund, warum ich zum Kampfsport gekommen bin. (…) Der Grund ist, sich vor solchen Szenarien zu schützen.“

Mitte August hatten Medien berichtet, dass McGregor im April einem älteren Mann ins Gesicht geschlagen hätte, weil der sich von dem Fighter keinen Whiskey ausgeben lassen wollte. Als Beweis dafür wurde ein Video veröffentlicht.

sputniknews


Tags: