Russland dürfte Visumspflicht künftig am stärksten unter entwickelten Ländern liberalisieren

  11 September 2019    Gelesen: 478
Russland dürfte Visumspflicht künftig am stärksten unter entwickelten Ländern liberalisieren

Die Einführung elektronischer Visa auf dem gesamten Territorium Russlands wird die Visumspflicht am stärksten unter den entwickelten Ländern liberalisieren. Darauf wies Sarina Dogusowa, Leiterin der föderalen Tourismus-Agentur Russlands, am Dienstag in der 23. Vollversammlung der Weltorganisation für Tourismus (UNWTO).

Elektronische Visa werden laut Plänen zum 1. Januar 2021 landesweit verbreitet sein.

„Russland formatiert die Tourismusbranche unter Berücksichtigung fortgeschrittener Tendenzen um: Digitalisierung und Transparenz bei der Abschaffung von Visumsschranken“, fuhr die Expertin fort.

Russland betrachte den Tourismus als einen strategisch wichtigen Wirtschaftszweig. Bei elektronischen Visa gehe es um einen Durchbruch nicht nur in Russland, sondern auch weltweit, betonte Dogusowa.


Tags: