Demonstrationen in deutschen Großstädten angekündigt

  19 Oktober 2019    Gelesen: 569
  Demonstrationen in deutschen Großstädten angekündigt

In mehreren deutschen Großstädten wollen heute zehntausende Menschen gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien auf die Straße gehen – ungeachtet der inzwischen vereinbarten Waffenruhe.

In Köln wird es wohl eine der größten Kundgebungen geben: Die Organisatoren rechnen mit 15.000 Teilnehmern. Außerdem sind unter anderem in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, Hannover und Nürnberg Demonstrationen angekündigt. Zu den Organisatoren zählen vor allem kurdische Gruppierungen.

Der türkische Präsident Erdogan hatte zuletzt damit gedroht, die Offensive in Nordsyrien zu verstärken, sollte die mit den USA ausgehandelte Vereinbarung nicht umgesetzt werden. Diese sieht eine fünftägige Waffenruhe vor. In dieser Zeit sollen sich die syrischen Kurdenmilizen aus der sogenannten Sicherheitszone im Norden des Landes zurückziehen. Korrespondenten berichten allerdings von weiteren Kämpfen.

Deutschlandfunk


Tags: