Hyperschallwaffen: Pentagon gesteht Rückstand hinter Russland ein

  08 November 2019    Gelesen: 484
Hyperschallwaffen: Pentagon gesteht Rückstand hinter Russland ein

Mit der Entwicklung von Herstellungstechnologien für Hyperschallwaffen ist in Russland laut dem amtlichen Sprecher des US-Verteidigungsministeriums, Oberstleutnant Robert Carver, „eine Asymmetrie der Kampfmöglichkeiten“ entstanden, die Washington nun beseitigen müsse.

„Obwohl die USA jahrzehntelang Spitzenreiter bei der Erforschung von Überschallsystemen waren, hatten wir nicht das Ziel, Überschalltechnologien als Waffen anzuwenden. Jene, die zu unseren Gegnern werden wollen, haben beschlossen, diese Technologie in eine Waffe zu verwandeln. Dies hat zu einer Asymmetrie der Kampfmöglichkeiten geführt, die wir angehen müssen“, sagte Carver in einem Interview mit der US-Zeitschrift „Newsweek“.

Ihm zufolge ist die Stationierung von Hyperschallwaffen die höchste Priorität der USA im technischen und im Forschungssinne.

„Wir setzen diese Arbeit fort, damit kein Zweifel an unserer Fähigkeit besteht, die vorherrschende Position in künftigen Kämpfen in allen Operationsgebieten zu bewahren“, sagte der Pentagon-Sprecher.

Russland will mit Hyperschallwaffen Sicherheit garantieren

Russland hat als bisher einziges Land der Welt verkündet, dass es Hyperschallwaffen besitzt. Der russische Präsident Wladimir Putin gab im Februar bekannt, dass der strategische Raketenkomplexes „Awangard“ („Avantgarde“) in Serie gegangen und der Anti-Schiffs-Marschflugkörper „Zirkon“ erfolgreich getestet worden sei.

Die Aufgabe der neuen russischen Waffen bestehe ausschließlich darin, die Sicherheit im Hinblick auf die wachsenden Bedrohungen gegen Russland zu garantieren. Russland werde auch künftig sein Verteidigungspotential aufstocken, so der Präsident. Er betonte zugleich, dies kein Anlass, irgendjemandem zu drohen.

„Ganz im Gegenteil, wir sind bereit, alles in unserer Kraft Stehende zu tun, um den Abrüstungsprozess – auch unter Berücksichtigung unserer neuesten Waffensysteme – anzukurbeln“, erläuterte Putin.

Die USA arbeiten in letzter Zeit intensiv an Hyperschallraketen. So wurde im Jahr 2018 mit der Entwicklung der Luft-Boden-Rakete ARRW begonnen. Parallel dazu wird an der Langstrecken-Hyperschallrakete HCSW gearbeitet. 

ls/sb


Tags: