Ex-Vizekanzler Gabriel wird Berater bei US-Denkfabrik

  13 November 2019    Gelesen: 352
Ex-Vizekanzler Gabriel wird Berater bei US-Denkfabrik

Rund zwei Wochen nach seinem Rückzug aus dem Bundestag hat der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel einen neuen Job. Der frühere Vizekanzler wird die Eurasia Group beraten. Das teilte das in New York ansässige Unternehmen am Dienstag mit.

Die Eurasia Group hat sich auf Politikberatung spezialisiert.

„Ich habe im Laufe der Jahre viel von Sigmar gelernt. Das Wissen und die Perspektive, die er mitbringt, werden für die Kunden der Eurasia Group unerlässlich sein“, erklärte Eurasia-Chef Ian Bremmer laut einer Mitteilung.

Das vom US-Politikwissenschaftler Bremmer gegründete Unternehmen beschäftigt unter anderem den früheren kanadischen Außenminister John Baird, Italiens Ex-Regierungschef Enrico Letta und den ehemaligen Premier Australiens Kevin Rudd als Berater, wie der „Spiegel“ schreibt.

Gabriel hatte zum 1. November sein Bundestagsmandat niedergelegt. In den vergangenen Wochen sprach sich herum, dass der 60-Jährige den Spitzenposten beim Verband der Automobilindustrie übernehme. Vor einer Woche erklärte er jedoch, dass er „aufgrund anderer Aufgaben“ dafür nicht zur Verfügung stehe. Gabriel, der von 2009 bis 2017 SPD-Bundesvorsitzender und von 2013 bis 2018 Vizekanzler war, ist auch Vorsitzender der Atlantik-Brücke.

leo/ae/dpa


Tags: